SLS

Einzigartige Kooperation mit der Northumbria University

Das EU-Expertennetzwerk TWIN war erst der Anfang. Gemeinsam mit der britischen Organisation TASS und der Northumbria University Newcastle präsentiert KADA nun eine europaweit einzigartige Kooperation. Mit dieser bieten wir unseren KADAthleten buchstäblich grenzenlose Chancen in der Kombination von Spitzensport und Bildung.

Exklusives Stipendium für KADAthleten

Die „Performance Sport Stipendien“ der Northumbria für KADAthleten eröffnen die Möglichkeit für eine duale Karriere auf Weltklasse-Niveau. KADAs Wolfgang Stockinger (Leiter Laufbahnentwicklung Österreich, im Bild mit TASS Sport Relationship Lead Colin Allen) erläutert den USP der außergewöhnlichen Partnerschaft:

northumbria„Die Sportler in unserem Programm können nicht nur kostenlos in Großbritannien studieren (Anm.: ein Master an der Northumbria kostet derzeit ca. 18.000 Euro). Darüber hinaus erhält der Sportler vollen Zugriff auf die hochprofessionelle Trainingsinfrastruktur der Universität, individualisierte physiotherapeutische, sportmedizinische und (auf Wunsch) ernährungsphysiologische Betreuung und kann zudem bei Bedarf gratis am Campus der Universität wohnen.“, das Studium wird vielmehr in Koordination zwischen der Laufbahnberatung von KADA und jener von TASS in europäischer Zusammenarbeit auf die Bedürfnisse des einzelnen KADAthleten maßgeschneidert.

Katrin Ofner studiert an der Northumbria

Die zu wählenden Studienrichtungen (primär im Master) sind dabei vielfältig. Für die KADAthleten gibt es die Chance, das Studium entweder per Fern- oder Präsenz-Studium bzw. exklusiv als maßgeschneiderte Mischform durchzuführen. Olympionikin Katrin Ofner (Bild) profitiert dabei als erste KADAthletin von dieser Kooperation und studiert seit Jänner an der Northumbria. Als Gegenleistung für ihr Stipendium vertritt die OfnerSkicrosserin die Northumbria in Abstimmung mit dem ÖSV bei den britischen University Games. Der positive Einfluss des internationalen Studiums „Business & Leadership“ auf ihre sportliche Karriere ist für sie dabei klar. „Thinking about sport every day from dawn to dusk would be too monotonous.“ meint sie im Interview mit TASS. Im April wird Fernstudentin Katrin in ihrer Off-Season ein Monat lang nach Newcastle gehen und direkt an der Northumbria studieren und trainieren.

Die nächsten Performance Sport Stipendien für KADAthleten können im kommenden Herbst oder Anfang 2017 vergeben werden. Bei Interesse melden sie sich bei Wolfgang Stockinger im KADA Head Office.

>>>

Unique European cooperation with Northumbria University

The EU expert network TWIN was only the beginning. Together with the British Talente Athlete Scholarship Scheme (TASS) and Northumbria University Newcastle KADA now presents a unique European dual career cooperation. It offers our KADAthletes boundless opportunities to combine elite sport and higher education.

Exclusive scholarships for KADAthletes

The „Performance Sport Scholarships“ of Northumbria for KADAthletes open up the possibility of a dual career at world-class level. KADA’s Wolfgang Stockinger (head of career development Austria, pictured with TASS Sport Relationship Lead Colin Allen) explains the USP of the extraordinary partnership: “The athletes in our programme are not only able to study in the UK free of charge (Note: A Master at Northumbria currently is about 18,000 Euros). Moreover, they have full access to the sport facilities, receive individual physiotherapy, sports medicine and (on request) nutritional counselling plus they can get a free temporary campus accommodation when they are studying on site at the university. In addition, a „twin career guidance“ commonly coordinated by two dual career counsellors (one from KADA, one from TASS) supports the athletes within each national system.“

Katrin Ofner to be the first to study at Northumbria

The selectable fields of study (primarily on master level) are manifold. The KADAthletes have the chance to whether study on distance learning level or on-site at a regular student respectively can enjoy a unique blended learning programme tailored specifically to their personal needs as elite athletes.

Since January, the Austrian Olympic athlete Katrin Ofner (see photo) is the first KADAthlete benefiting from this cooperation as a Northumbria student. In return for her scholarship, she will represent Northumbria at the British University Games. For Katrin, the positive influence of the international study „Business & Leadership“ on her athletic career is apparent: Thinking about sport every day from dawn to dusk would be too monotonous.“ she states in an interview with the English press. In April, Katrin (who attends a distance level course) will spend one month at Newcastle to study and train on-site at the Northumbria.

The next scholarships for KADAthletes can be awarded in the upcoming autumn or January 2017. In case of interest please contact Wolfgang Stockinger at the KADA Head Office.

194 KADAthleten im Studienprogramm SLS

„Spitzensport und Studium geht sich sowieso nicht aus!“ Ein Satz für die Archive… KADAs Studienprogramm für Hochleistungssportler „Studium Leistung Sport“ (SLS) wächst und wächst und wächst. Im Wintersemester 2015/16 studieren 194 KADAthleten, und somit gleich 70 mehr (!) als vor einem halben Jahr, an österreichischen und internationalen Hochschulen. KADA berät, coacht und unterstützt sie dabei in der optimalen Vereinbarkeit von Sport und Studium. Bildungskooperationen mit zahlreichen Universitäten im In- und Ausland schaffen darüber hinaus die nötigen Rahmenbedingungen auf institutioneller Ebene. Mehr zu KADAs Studienprogramm „SLS“ finden Sie hier.

Kooperation mit der Universität Innsbruck

Uni-InnsbruckMit Freude geben wir unsere neue Kooperation mit der Universität Innsbruck bekannt. Die universitäre Spitzensportförderung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Campus Sport Tirol Innsbruck – Olympiazentrum.

Achte Partnerhochschule

Ab dem kommenden Wintersemester wird unser Studienprogramm „Studium Leistung Sport“ (SLS) an der Leopold-Franzens starten. Damit ist die Universität Innsbruck der bereits achte Partner im österreichweiten Studienprogramm von KADA. Interessenten können sich ab sofort im Head Office melden.

SLS startet an der JKU Linz

Spitzensport UND Studium in Oberösterreich

Wie bereits berichtet, konnte KADA die Johannes Kepler Universität Linz (JKU) als wichtigen Kooperationspartner für das österreichweite Studienprogramm „SLS“ gewinnen. Die JKU ist die größte Bildungs- und Forschungseinrichtung in Oberösterreich und gleichzeitig eine der schönsten Campusuniversitäten des Landes.

Mit Wintersemester 2015/16 wird SLS in Linz starten. Bereits jetzt können (und sollen) sich interessierte Studierende bei KADA bzgl. einer Aufnahme ins Studienprogramm melden.

KADA-Stipendium an der Northumbria University

Screenshot (2)

Die internationale Vernetzung von KADA trägt immer größere Früchte. Unser guter Kontakt mit der Northumbria University in Newcastle (GB) ermöglicht nun ein außergewöhnliches Angebot für KADAthleten. Im September 2015 wird im Master-Programm (Voraussetzung: Abschluss eines Bachelors) ein Performance Sport Stipendium für KADA vergeben. Als eine der führenden britischen Universitäten im Bereich „Spitzensport & Studium“ bietet die Northumbria eine hochprofessionelle Infrastruktur im Trainingsbereich. Die zu wählenden Studienrichtungen sind dabei nahezu unbegrenzt. Für Wintersportler gibt es darüber hinaus die Möglichkeit eines ortsunabhängigen Fernstudiums.

Bei Interesse ersuchen wir um schnellstmögliche Kontaktaufnahme mit KADAs Leiter der Laufbahnberatung, Mag. Wolfgang Stockinger, unter stockinger@karrieredanach.at.

Erfolgsmodell „Spitzensport und Studium“

Spitzensport und Studium: ein Widerspruch? 119 (!) studierende KADA-Athleten in ganz Österreich, davon gleich 92 im Rahmen unseres überaus erfolgreichen Studienprogramms SLS, beweisen das Gegenteil. Sie starten heute in das Wintersemester und investieren in ihre Zukunft über die Sportkarriere hinaus. Alle bekannten Arbeitsmarkt-Prognosen gehen von einer steigenden Nachfrage nach höher qualifizierten Fachkräften aus. Diese Dynamik konzentriert sich im Wesentlichen auf Absolventen von Universitäten.

Studium Leistung Sport (SLS)

Kooperation SLS mit der Uni Salzburg

v. l.: Herbert Wagner (Koordinator SLS, Universität Salzburg), Wolfgang Stockinger (Leiter der Laufbahnberatung, KADA)

Um Spitzensport und Studium sinnvoll vereinbar zu machen, hat KADA intensiv an verbesserten universitären Rahmenbedingungen für Elitesportler gearbeitet und dafür das Studienprogramm „Studium Leistung Sport (SLS)“ geschaffen. Sorgfältig geplante Kooperationen mit zahlreichen österreichischen Universitäten, Fachhochschulen und Fernuniversitäten (im Bild der jüngste Partner, die Universität Salzburg) haben die Bildungsmöglichkeiten für die heimischen Athleten nachhaltig verändert. Darüber hinaus unterstützt ein professionelles Studiencoaching durch erfahrene Experten die Sportler beim Planungsspagat zwischen Training, Wettkampf, Lehrveranstaltung und Prüfung.

Wir wünschen allen unseren Athleten ein erfolgreiches Wintersemester!

Uniprüfung in Eishockey-Saison

v. l.: Veronika Konrath (ZF Österreich), Florian Mühlstein, Wolfgang Stockinger (KADA)

v. l.: Veronika Konrath (ZF Österreich), Florian Mühlstein, Wolfgang Stockinger (KADA)

KADA und das Studienprogramm für Leistungssportler, SLS, machen es möglich! Für Eishockey-Profi Florian Mühlstein organisierten wir eine Verlegung seiner Uni-Prüfung in unser Head Office in Salzburg. Unter offizieller Aufsicht konnte Florian die Klausur in unmittelbarer Nähe zum Trainingszentrum des EC Red Bull Salzburg absolvieren. Danke an unseren Kooperationspartner, das Zentrum für Fernstudien Österreich: DAS ist Spitzensport UND Studium!

KADA und die Uni Seeburg kooperieren

SLS PUS

v. M. n. r: Vizerektor Dr. Peter Kapustin, Rektor Dr. Achim Hecker und SLS-Koordinator Thomas Gröbl (je Uni Seeburg)

Schlag auf Schlag geht es in Sachen unseres Studienprogramms SLS (Studium Leistung Sport). Mit der Privatuniversität Schloss Seeburg konnte KADA einen weiteren wertvollen Bildungspartner gewinnen.

Flexibel und begleitet

Die Partner sehen sich dabei in der Verantwortung, die KADA-Sportler im Rahmen der Zusammenarbeit optimal zu fördern. Die Privatuniversität Schloss Seeburg mit ihren semi-virtuellen Bachelor- und Master-Studiengängen in Betriebswirtschaft, Wirtschaftspsychologie und Sport- und Eventmanagement bietet Flexibilisierungsmaßnahmen im Unibetrieb und gemeinsam mit KADA ein intensives Studiencoaching, um einen Beitrag zu einer akademischen Karriere von Athleten neben einer erfolgreichen Laufbahn im Hochleistungssport zu leisten.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Kooperation mit der Universität Salzburg

SLS Uni SalzburgMit großer Freude geben wir eine neue Uni-Kooperation im Rahmen unseres Studienprogramms für Leistungssportler SLS bekannt: Die Universität Salzburg ist fortan eine Partnerhochschule von KADA und unterstützt unsere Athleten bei der Vereinbarung von Spitzensport und Studium. Im Bild von links: Vizerektor Dr. Erich Müller und SLS-Koordinator Dr. Herbert Wagner von der Universität Salzburg mit KADAs Roswitha Stadlober (Geschäftsführerin) und Wolfgang Stockinger (Leiter der Laufbahnberatung).

Nütze die Vorteile von SLS

Du bist Leistungssportler, studierst an der Universität Salzburg und möchtest die zahlreichen Vorteile von SLS ab dem Wintersemester 2014/15 nützen? Melde dich bei KADA – Wir unterstützen dich professionell und kostenlos!

Praktikum bei BMW Austria

BMW Austria Group

Das Thema „Spitzensport & Beruf“ betrifft nicht nur die Integration in den Arbeitsmarkt nach der Sportkarriere. Fußballer und Jugendnationalspieler Daniel Hölzl ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man bereits in jungen Jahren trotz einer Verletzung sicher auf zwei Beinen steht und seine Bildungskarriere gewissenhaft verfolgt. Nach der Handelsschule absolviert Daniel momentan seine Berufsreifeprüfung. Parallel vermittelte ihm KADA ein sechsmonatiges Praktikum bei der BMW Austria Group. In der Abteilung Händlerfinanzierung (im Bild rechts Leiter Bernd Greicha) sammelt Daniel nun erste Berufserfahrungen und schafft sich auf diese Art perfekte Voraussetzungen für ein späteres Wirtschaftsstudium.