Prävention

Spitze im Sport, Top in der Ausbildung

Was haben Radfahrer, Fußballer, Eishockeyspieler, Skifahrer, Handballer und Nordische Kombinierer gemeinsam? Sie alle absolvieren unsere „Berufsreifeprüfung im Leistungssport“. Am 18. Juni 2014 finden die ersten Abschlussprüfungen in Wien statt.

Seit 2012 bietet KADA die maßgeschneiderte Ausbildung für Leistungssportler an. An den Standorten Wien und Salzburg können diese in einem flexiblen Kurssystem in zwei Jahren ihre Studienberechtigung erlangen.  Zudem garantiert der österreichweit einzigartig angebotene Fachbereich Sportmanagement eine interessante Zusatzqualifikation für Österreichs Sportelite.

Die Abschlussprüfungen an KADAs Partnerschule, der BHAK Wien 10, werden kommissionell abgenommen. Unter anderen mit dabei: Ex-Skirennläufer Mariella Voglreiter und Manuel Kramer. Parallel laufen in Salzburg sehr erfolgreich die Vorbereitungskurse des nächsten Ausbildungsjahrgangs mit Ski-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher und dem dreifachen Juniorenweltmeister in der Nordischen Kombination, Philipp Orter.

Dem Anlass gebührend wird die Abschlussprüfung in Wien feierlich begangen. In diesem Zusammenhang wurden hohe Repräsentanten der Republik Österreich sowie der Stadt Wien zur Zeugnisverteilung eingeladen. Minister Gerald Klug und die Präsidentin des SSR f. Wien, Susanne Brandsteidl, haben diesbezüglich ihr Kommen angekündigt. Ebenso werden Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Frauen und Sportministeriums anwesend sein. Das Buffet wird von der Bäckerei Ströck gesponsert. Mitarbeiterin und Ex-Schwimmerin Fabienne Nadarajah wird als Sponsorenvertreterin vor Ort sein.

Praktikum bei BMW Austria

BMW Austria Group

Das Thema „Spitzensport & Beruf“ betrifft nicht nur die Integration in den Arbeitsmarkt nach der Sportkarriere. Fußballer und Jugendnationalspieler Daniel Hölzl ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man bereits in jungen Jahren trotz einer Verletzung sicher auf zwei Beinen steht und seine Bildungskarriere gewissenhaft verfolgt. Nach der Handelsschule absolviert Daniel momentan seine Berufsreifeprüfung. Parallel vermittelte ihm KADA ein sechsmonatiges Praktikum bei der BMW Austria Group. In der Abteilung Händlerfinanzierung (im Bild rechts Leiter Bernd Greicha) sammelt Daniel nun erste Berufserfahrungen und schafft sich auf diese Art perfekte Voraussetzungen für ein späteres Wirtschaftsstudium.

Nächste Runde der Berufsreifeprüfung in Salzburg

BRP SalzburgDie Berufsreifeprüfung im Leistungssport (BRP) etabliert sich zusehends im österreichischen Spitzensport. Zum heutigen Auftakt des zweiten Ausbildungsjahrs in Salzburg nahmen gleich 19 Athleten ihr Ziel „Studienberechtigung“ in Angriff. Unsere Lehrkräfte Claudia Birke, Selina Birgler und Rita Baumgartner führen die Teilnehmer in den Fächern Englisch und Deutsch bis Frühjahr 2015 zu Maturaniveau.

Ausführliche Informationen zur Berufsreifeprüfung im Leistungssport finden Sie hier.

Bildungsorientierung 2.0

KADA beschreitet neue Wege in der Bildungsberatung. Vor über einem Jahr als Idee geboren, sind die „Bildungswege im Leistungssport“ nun Wirklichkeit geworden. Unsere innovative Online-Animation bietet eine interaktive Übersicht aller österreichischen Bildungsangebote speziell für Leistungs- und Hochleistungssportler.

Bildungswege im Leistungssport

Sportler, Eltern und Trainer werden mit dieser Hilfe maßgeblich bei der individuellen Planung einer dualen Karriere unterstützt. KADA-Geschäftsführerin Roswitha Stadlober: „Die Animation soll vor allem für junge Sportler und ihr persönliches Umfeld großen Wert schaffen. Auch Sportverbände können sich auf unserer Website zentral über die verfügbaren Möglichkeiten dualer Karriere in Österreich informieren.“ Hier kommen Sie direkt zur Animation „Bildungswege im Leistungssport“.

Aktionstag mit dem SSM

SSMEin Leben in der Welt des Leistungssports – und darüber hinaus. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem SSM Salzburg veranstaltete KADA einen Aktionstag zum Thema „Studium“. Konkret wurden mit der 9L-Klasse die Bereiche „Studieren als Hochleistungssportler“, „Fernstudium“ und „Sportstipendien in den USA“ erarbeitet. Ein besonderer Dank gebührt unseren Gastvortragenden Veronika Konrath und Dr. Wolfgang Schäffner (je Fernstudienzentrum Österreich) bzw. Basketballprofi Matthias Weissl, die den Tag mit ihren interessanten Beiträgen bereicherten.

Sport mit Perspektive in Oberösterreich

v. l.: Roswitha Stadlober (KADA), Michael Strugl (Landesrat OÖ)KADA und das Sportland Oberösterreich übernehmen gemeinsam Verantwortung für den oberösterreichischen Sportnachwuchs. Am Donnerstag unterzeichneten Landesrat Michael Strugl und Roswitha Stadlober eine wegweisende Kooperation auf Landesebene.

Alle namhaften Landesinstitutionen sind Teil des Konzepts zur Vereinbarkeit von Leistungssport und profunder Ausbildung. Olympiazentrum Oberösterreich, BORG Linz für Leistungssport, BHAS Linz für Leistungssport, Fußballakademie Linz und Fußballakademie Ried verpflichten sich zur nachhaltigen Unterstützung der Vereinbarkeit von Ausbildung und Spitzensport. Unsere Aushängeschilder von morgen sollen dabei ebenso für die Bedeutung dualer Karriereförderung sensibilisiert werden wie Eltern, Trainerstab, Wirtschaft und Politik.

Wer vorausplant, siegt immer

„Im Nachwuchsalter ist der ganzheitliche Umgang mit den zahlreichen Herausforderungen und Lebenswelten, denen sich die jugendlichen SportlerInnen zu stellen haben, besonders wichtig“, sagt Wolfgang Stockinger, konzeptverantwortlicher Leiter der Laufbahnberatung bei KADA. Aus diesem Grund wurden individuelle Programme für jede Institution entwickelt. Aufbauende Workshops und Laufbahnberatungen begleiten die SchülerInnen über die gesamte Ausbildungszeit und darüber hinaus. Zudem konnten Synergien zwischen den einzelnen Partnern identifiziert werden. „Vom Kräftebündeln profitieren der Sport, die einzelnen Institutionen und das ganze Bundesland. Wer gemeinsam vorausplant, siegt immer“, meint KADA-Geschäftsführerin Roswitha Stadlober.