Beratung

KADA am VdF-Camp: Profi-Fußball mit Perspektive

Bereits in der dritten Auflage befindet sich das von der Vereinigung der Fußballer (VdF) veranstaltete Sommer-Trainingslager für vertragslose Fußballer der österreichischen Profi-Ligen. Mehr als 25 Fußballer bezogen am 21. Juni Quartier im Landessport-zentrum VIVA in Steinbrunn. Chef-Trainer Herbert Gager sorgt mit seinem erfahrenen Trainerteam dafür, dass die Spieler im Trainingsrhythmus bleiben und bei neuen Vereinsanfragen das Camp in Top-Fitnesszustand wieder verlassen können.

KADA mittendrin statt nur dabei

Als starker Partner des VdF-Camps wurden die Spieler in einem gemeinsamen Workshop für die Bedeutung und Sinnhaftigkeit einer doppelten Laufbahn aus Sport und Ausbildung sensibilisiert. Insbesondere in Zeiten sportlicher Ungewissheit gibt duale Karriereplanung Sicherheit und Halt. Unsere KADA Laufbahnberater nehmen in mehreren Einzelgesprächen die individuellen Bedürfnisse der Spieler auf und werden die Sportler auch künftig in der Vereinbarkeit von Profifußball und Ausbildung sowie auch beim allfälligen Austritt aus dem Leistungssport begleiten.

Wolfgang Stockinger (Leitung Laufbahnberatung KADA): „An morgen denken ist wichtig, keine Frage. Eine doppelte Laufbahn hat ihren Wert aber nicht nur in der Zukunft. Vielmehr unterstützt sie dabei, sich als Mensch ganzheitlich verwirklichen zu können und als Spieler psychisch stabiler zu sein. Eine richtig dosierte und gut geplante Ausbildung parallel zum Fußball wirkt sich also positiv auf dem Feld und abseits des Feldes aus. Das bestätigen uns viele der momentan 102 Profifußballer in Österreich, die mit KADA ihre doppelte Laufbahn erfolgreich umsetzen.“

>>>

KADA and Austria’s player union VdF: football with prospects

Already for the third time Austria’s player union VdF hosts a summer training for professional football players currrently without contracts. Coach Herbert Gager, himself a former national team player, and his well-chosen team make sure that the participating players stay in technical and physical shape whilst hoping for new contract signatures.

KADA in the thick of it

Since the very beginning KADA constitutes a main auxiliary partner of the VdF camp. Whether in group workshops or single coaching sessions, KADA coaches raise players‘ awareness for the significance of building dual career models. A dual career of sports and education gives stability and balance to the individual, on more than in times of uncertainty. On request individual career counselling will be continued after the camp.

Wolfgang Stockinger (Head of KADA career counselling): „Looking ahead is important, beyond question, but dual career definitely boosts both the players performance and satisfaction now, on- and off-field. It’s just about fine-tuning the dose of education. More than 100 professional football players in Austria succesfully plan their careers together with us. This fact not only makes us very proud but also approves that KADA is on the right track!“

Levi Snow Sports Academy

LeviSuomi in Salzburg: Das von der EU geförderte Projekt „Levi Snow Sports Academy“ greift auf die internationale Expertise von KADA zurück. Als einziges Land Europas wird Österreich zukünftig die finnische Region Kittilä beim Aufbau einer nachhaltigen Infrastruktur für Spitzensportler unterstützen. Im Rahmen des ersten Meetings sprach KADA über die Eckpfeiler dualer Karrieren und beriet die Delegation aus Levi bei der Planung der kommenden Projektschritte.

Wegweisendes Fußballprojekt mit der VdF

VdF Camp Steinbrunn145 arbeitslose heimische Fußballprofis lassen die Alarmglocken schrillen! Aus diesem Grund Gewerkschaft der österreichischen Fußballer VdF erstmals ein sechswöchiges Trainingscamp für vertragslose Profispieler durch. KADA begleitet das einzigartige AMS-Projekt im Burgenland als Partner im Bereich Karriereplanung. Heute erfolgte der Kick Off in Steinbrunn mit einer gemeinsamen Pressekonferenz und einer großen Präsentation von KADA.

Hier gibt es ausführliche Informationen zum Camp.

Praktikum bei BMW Austria

BMW Austria Group

Das Thema „Spitzensport & Beruf“ betrifft nicht nur die Integration in den Arbeitsmarkt nach der Sportkarriere. Fußballer und Jugendnationalspieler Daniel Hölzl ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man bereits in jungen Jahren trotz einer Verletzung sicher auf zwei Beinen steht und seine Bildungskarriere gewissenhaft verfolgt. Nach der Handelsschule absolviert Daniel momentan seine Berufsreifeprüfung. Parallel vermittelte ihm KADA ein sechsmonatiges Praktikum bei der BMW Austria Group. In der Abteilung Händlerfinanzierung (im Bild rechts Leiter Bernd Greicha) sammelt Daniel nun erste Berufserfahrungen und schafft sich auf diese Art perfekte Voraussetzungen für ein späteres Wirtschaftsstudium.

Bildungsorientierung 2.0

KADA beschreitet neue Wege in der Bildungsberatung. Vor über einem Jahr als Idee geboren, sind die „Bildungswege im Leistungssport“ nun Wirklichkeit geworden. Unsere innovative Online-Animation bietet eine interaktive Übersicht aller österreichischen Bildungsangebote speziell für Leistungs- und Hochleistungssportler.

Bildungswege im Leistungssport

Sportler, Eltern und Trainer werden mit dieser Hilfe maßgeblich bei der individuellen Planung einer dualen Karriere unterstützt. KADA-Geschäftsführerin Roswitha Stadlober: „Die Animation soll vor allem für junge Sportler und ihr persönliches Umfeld großen Wert schaffen. Auch Sportverbände können sich auf unserer Website zentral über die verfügbaren Möglichkeiten dualer Karriere in Österreich informieren.“ Hier kommen Sie direkt zur Animation „Bildungswege im Leistungssport“.

Zusammenarbeit mit Japan

JapanDie Internationalisierung von KADA schreitet weiter voran. „Career support of young athletes“ – So lautete der Titel des Vortrags von KADA für das Japanische Olympische Comité (JOC) und das Japan Sport Council, die wir am 19.03.2014 gemeinsam in Salzburg willkommen heißen durften. Bei einem ganztägigen Workshop wurde der Frage nachgegangen, wie Spitzensportler von morgen und übermorgen bestmöglich in ihrer persönlichen, sportlichen und schulischen Entwicklung unterstützt werden können. Im Rahmen unserer 2013 gestarteten Zusammenarbeit mit Japan (im Bild v. l. Hirotoka Soma (JOC) und Hiromi Nakamura (Japan Sport Council) mit Roswitha Stadlober und Wolfgang Stockinger) ist es dabei eine weitere internationale Auszeichnung für KADA, den Aufbau eines verantwortungsvollen Förderkonzepts in Japan beratend unterstützen zu dürfen.

WIFI-Sporthilfe-Forum

v. l.: Wolfgang Stockinger (KADA) mit Andreas Onea (Behindertensport Schwimmen)

Wie vereinbare ich Spitzensport und Studium? Wie läuft die Berufsreifeprüfung im Leistungssport genau ab? Welche Möglichkeiten gibt es für mich, mir eine berufliche Perspektive für die Zeit nach der Sportkarriere zu schaffen? Zahlreiche AthletInnen nützten in Schladming die Chance, sich diese und weitere Fragen beim WIFI-Sporthilfe-Forum von KADA beantworten zu lassen.